LEITUNG

Spacer

CHRISTEL KNAUF

Staatlich anerkannte Erzieherin,
Heilpädagogin und Diplom-Sozialpädagogin

Nach meiner Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin absolvierte ich in den folgenden Jahren die Ausbildungen zur staatlich anerkannten Heilpädagogin und Diplom Sozialpädagogin.

In folgenden Einrichtungen konnte ich umfassende berufliche Erfahrungen sammeln:

  • allgemeine Tageseinrichtungen für Kinder
  • Sprachheileinrichtunge
  • Förderschulen
  • Unterschiedliche Frühförderstellen,

bis ich im April 1996 mit meiner Kollegin die Heilpädagogische Praxis in Herne eröffnete, die ich seither gemeinsam mit ihr leite.

In den vergangenen Jahren habe ich mich in folgenden Bereichen intensiv fortgebildet

  • Lerntherapeutische Ansätze und Maßnahmen bei Kindern mit Dyskalkulie und LRS
  • Unterstützende Maßnahmen bei nicht ausgeprägter Händigkeit
  • Unterstützende Maßnahmen bei Wahrnehmungsstörungen und motorischen Einschränkungen
  • Begleitende Maßnahmen für Kinder mit autistischen Tendenzen und ähnlichen Auffälligkeiten durch das TEEACH-­Konzept
  • Gesprächsführung
  • „Neue Autoritäten“ als Grundlage für eine Veränderung im erzieherischen Handeln

Neben der Förderung der Kinder und der Leitung der Praxis sind auch regelmäßige Angebote für die pädagogisch tätigen Kräfte in den Tageseinrichtungen ein wichtiger Teil meiner Arbeit.

ANJA GROSSE-RÖVEKAMP

Diplom-Heilpädagogin
Psycho-soziale und systemische Beraterin
Motopädagogin

Nach Beruferfahrungen im Bereich der Frühförderung in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen und im Bereich für Kinder- und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung haben Christel Knauf und ich den Förderbedarf für Kinder zwischen 2 ½ Jahren und der Einschulungzum Anlass genommen, die Heilpädagogische Praxis zu gründen.

Durch meine 12 jährige Lehrtätigkeit an der Evangelischen Hochschule Bochum im Fachbereich Heilpädagogik, ist einer meiner Schwerpunkte die Diagnostik, auch anhand standardisierter Tests.

Ein weiterer Schwerpunkt neben der Förderung der Kinder ist die Elternbegleitung und -Beratung.

Zusätzlich biete ich Beratungen und Fortbildungen in den Herner Familienzentren und anderen Einrichtungen der Jugendhilfe in und außerhalb Hernes an.

Themen sind unter anderem:

  • Kindliche Entwicklung
  • Spielentwicklung
  • Mein Kind ist ein Egoist
  • Grenzen und Regeln – Eine Herausforderung für Eltern und Kinder
  • Wie weit ist mein Kind entwickelt?
  • Schulfähigkeit – Was ist das?

Seit einigen Jahren bieten Christel Knauf, Christiane Große-Bley und ich eine Unterstützung elterlichen und pädagogischen Erziehungsverhaltens durch die Systemischen Methoden:

  • „Ich schaff’s“ – Lösungsorientierter Ansatz nach B. Furmann
  • „Neue Autorität“ – Nach H. Omer und A. von Schlippe