INTERDISZIPLINÄRE FRÜHFÖRDERUNG

Spacer
Seit dem 01.01.2021 sind wir in Kooperation mit der Frühförderung der Lebenshilfe als Trägergemeinschaft als Interdisziplinäre Frühförderung anerkannt.

WIR BETREUEN …

(wie auch in der solitären Heilpädagogik)

Kinder zwischen 0 und 6 Jahren, die Besonderheiten in ihrer Entwicklung aufweisen, die in ihrer Entwicklung verzögert sind sowie Kinder mit einer drohenden oder vorhandenen Behinderung.

Frühförderung orientiert sich an den individuellen Bedarfen des Kindes.

Die Interdisziplinäre Frühförderung (IFF) umfasst fachübergreifend heilpädagogische sowie therapeutische Hilfe zur Unterstützung der Teilhabe des Kindes im Alltag, in der Kindertageseinrichtung etc.

Neben dem Kind stehen selbstverständlich auch die Familie und das familiäre Umfeld im Mittelpunkt unseres Angebotes.

WIR BIETEN …

  • ein offenes Beratungsangebot
  • Entwicklungsdiagnostik, pädagogisch und medizinisch-therapeutisch,
  • Individuelle Einzel- und Gruppenförderung,
  • Heilpädagogik mit Methodenvielfalt,
  • Therapien in den Bereichen Logopädie, Physiotherapie, Ergotherapie,
  • Psychologische Beratung,
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachleuten und Institutionen.

SO NEHMEN SIE KONTAKT AUF …

Fragen Sie Ihren Kinderarzt um Rat bei Sorgen und Entwicklungsauffälligkeiten, die Sie oder andere bei Ihrem Kind feststellen.

Der Kinderarzt entscheidet, ob eine Eingangsdiagnostik für die Interdisziplinäre Frühförderung ratsam ist, und stellt eine Verordnung („Rezept“) aus.

Mit der Verordnung werden Sie sich bitte an uns!

Diese Verordnung muss der Kinderarzt auf dem Verordnungsmuster 16 ausstellen und die Formulierung „Eingangsdiagnostik Interdisziplinäre Frühförderung, Diagnose der Entwicklungsstörung“ hinzufügen.

Wir führen dann eine Eingangsdiagnostik durch, erstellen einen Förder- und Behandlungsplan und stellen dann, mit Ihnen den Antrag auf Förderung / Therapie beim Leistungsträger.

Der Leistungsträger in unserem Fall ist der Landschaftsverband- Westfalen-Lippe. Dieser entscheidet wie viele Fördereinheiten Heilpädagogik, Logopädie, Ergotherapie oder/ und Physiotherapie bewilligt werden.